Körper, Geist und Seele in lebendigem Fluss halten
Swantje Kallenbach, München

Körper, Geist und Seele in lebendigem Fluss halten - kurz Lebendig sein ist der Kern meiner Arbeit.
Das steht für Heilung, Schutz und Entwicklung des Lebendigen. Es betrifft sämtliche Fragen ganzheitlicher Gesundheit,
förderlicher Lebens- und Arbeitsbedingungen und das gesamte Potenzial Mensch-Sein. Auf diesen Seiten finden Sie
ganzheitliche Heilungsansätze aus systemischer Sicht: strategisch, praktisch und zur Vorbeugung. kONTAKT
Bei Erkrankung oder zur tiefer gehenden Information über meine Therapieverfahren besuchen Sie bitte meine Praxisseite.


Buchinfo Genusskultur statt Essensverwirrung: Gesundheit bewahren - Schöpfung schützen - Spirituell wachsen

Glücks-Barrieren ausräumen gehört auch zur Prävention

Nachstehend finden Sie Gedanken und Informationen über Glück, Glücks-Barrieren und was das mit Gesundheit und Krankheit beziehungsweise Prävention zu tun hat.

Lassen Sie sich von folgenden Wortbedeutungen, Wortspielen und Fragen zum Thema Glück einmal inspirieren, Ihr Glück oder was Glück für Sie bedeutet zu erspüren und benennen.

Möglicherweise müssen Sie sich in Situationen begeben, die dieses Glück für Sie beinhalten: Weil es passieren kann, dass man es gar nicht benennen kann, dass es gar schwindet, wenn man versucht zu sagen, wie es heißt... oh dieses Glück...

Es ist gelücket - positiver Ausgang einer Handlung.                                                                       (gelücket: alt- bzw. mittelhochdeutsch)

Jeder ist seines Glückes Schmied - Glück entsteht durch eigene Gestaltung und zielorientierte Aktivität.

Entsteht Glück nur durch eigenes Tun?

Der Dalai Lama, als weltweit bekannter Fachmann für Glück hält die Überwindung negativer mental-emotionaler Zustände, die gegen sich selbst oder andere gerichtet sind (z.B. Neid, Zweifel, Habgier, Zorn) für den ersten Schritt zum Glück.

Bewusstsein und inneres Training auf dem Weg zu seelisch-geistiger Weiterentwicklung, Spiritualität führt zu Glück?

Glückszustände sind körperlich messbar.

Akutes Glück ist ein erwünschter Stresszustand.

Macht chronisches Glück dann krank?

Was haben Glück und Naturheilkunde miteinander zu tun?

 

Glück als ganzheitliches Wohlbefinden

Die Gesundheitsdefinition der WHO beschreibt ausdrücklich, dass Gesundheit mehr ist, als die Abwesenheit von Krankheit, nämlich ein ziemlich umfassendes Wohlbefinden, das alle Bereiche des Seins einbezieht.

In diesem ganzheitlichen Wohlbefinden mag der eine oder andere Aspekt von Glück zu finden sein. Das selbstständige Kümmern um die eigene Befindlichkeit, aus eigenem Antrieb, immer wieder, schafft den Tempel, in dem die Seele gern wohnt und sich entwickeln darf.

nach oben

 

Kann man dem Glücksbewusstsein auf die Sprünge helfen?

Selbstverständlich! Durch aktive Maßnahmen im Körper-Energie-System. Gern unterstütze ich Sie bei Ihrer Bewusstseinsarbeit über Ihren eigenen körperlich-seelisch-mentalen-spirituellen Zustand und das, was dem lebendigen Fließgleichgewicht Ihres Systems Mensch möglicherweise auf körperlicher, energetischer oder seelisch-geistig-sozialer Ebene im Wege stehen könnte. Glücksbewusstsein ist nicht nur ein mentaler Akt, sondern speist sich aus dem Körpergefühl eines ausgewogenen Energiekreislaufes.

nach oben

 

Manuelle Medizin zur Vorbeugung, Aktivierung des Energiekreislaufs und Auslösen von Glücksschüben

Es mag sich ein bisschen wie “von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge” anhören, wenn ich sage, dass die Begradigung der Wirbelsäule im Sinne lösen minimaler Gelenkverschiebungen und Behandlung der Verspannungen der Mikromuskulatur und anderer Strukturen des Bewegungsapparates mit meinen speziellen manuellen Techniken nicht nur Krankheiten vorbeugen, sondern Glücksschübe auslösen können, die zu mehr Beweglichkeit und Tatkraft im Alltag führen.

nach oben

 

Glücksbewusstsein als mentaler Akt - Stress-Check und Feedback

Die eigene Befindlichkeit muss nicht als auswegloses Karma akzeptiert werden. Die eigene “Hardware-Software”-Basis kann über den hauseigenen Virenscanner (Bewusstsein) regelmäßig auf Abweichungen von erwünschten Systemzuständen (s. Kohärenzgefühl, körperliche Faktoren und allgemeine Systemstabilität) gecheckt werden. Das System Mensch verfügt über ein ausgefeiltes Feedback-Reporting an die Schaltzentrale Gehirn, die darauf hin entscheidet, ob die vorliegende Stressbelastung eine Handlung erfordert. Über den mentalen Mechanismus der Verdrängung ist Mensch jedoch in der Lage, Stressbelastungen, Traumata oder unerwünschte Gefühle über einen langen Zeitraum zu ignorieren. Über die Notwendigkeit von Wartung, Service oder “Software”-Updates entscheidet das System Mensch ganz allein.

nach oben

 

Salutogenese - Glück und Selbstheilung durch aktives Halten des Gleichgewichts

Salutogenese, also die Entstehung von Gesundheit hat auch mit der seelisch-mentalen Faktoren zu tun. Sich sicher zu sein “es” auf die Reihe zu kriegen, weil man den Sinn versteht.

Gerade in der heutigen Zeit mit zunehmender Unsicherheit im Sinne Globalisierungsstress und seinen verschiedensten angstbesetzten Szenarien ist es wichtig, sich selbst immer wieder einmal vor Augen zu führen, wie das eigene innere Gleichgewicht aktiv gehalten bzw. immer wieder hergestellt werden kann.

Es gibt Situationen im Leben, bei denen man durch irgendwelche Ereignisse eine Zeitlang gleichsam neben der Spur läuft. Zu meinen Aufgaben in der ganzheitlichen präventiven Medizin gehört auch, Menschen zu unterstützen, diese Ausnahmeereigisse oder Krisen zielsicher und kraftvoll zu überwinden, um letztlich gestärkt daraus hervorzugehen, um nicht wegen nicht abgeschlossener oder schwelender seelischer Prozesse körperlich zu erkranken. Aktive Arbeit an der Rückkehr zum Gleichgewicht.

Die positive Überzeugung, “es” zu schaffen (Kohärenz: s. Link nächster Absatz) gibt auch dem Körper einen regelmäßigen Impuls, “rund zu laufen”. Im negativen Sinne, also umgekehrt, funktioniert das leider auch. Deshalb richtet sich meine ganzheitliche Präventionsarbeit auf das Kohärenzgefühl schädigende Aspekte. Dazu kommt wieder die ganze Bandbreite der Naturheilkunde zum Einsatz. Denn so etwas einfaches, wie eine nicht gut funktionierende Darmflora kann seelisch-mentale negative Auswirkungen haben, denn unser Stress-Hirn sitzt im Darm.  Aber vielleicht geht es auch um einschränkende Glaubenssätze oder Blockaden im Körper-Energie-System. Die Ganzheitsmedizin bietet viele Ansätze zur Behandlung individueller Problematiken an.

Die unter Salutogenese beschriebenen Faktoren zur Entstehung von Gesundheit (Kohärenzgefühl) stellen eine wichtige Ansatzebene  zur Arbeit an konkreten Glücksbarrieren dar.

nach oben

 

Das Fließgleichgewicht in Schwung bringen - naturheilkundliche Prävention

Neben diesen seelischen Faktoren gibt es aber noch eine Reihe körperlicher und chemisch-elektrischer Barrieren, die das lebendige Fließgleichgewicht des Systems Mensch beeinträchtigen können und sich auf körperlicher, seelisch-mental-emotionaler bis hin zu spiritueller Ebene zeigen können.

Alles, was das Lebensgefühl trübt oder dazu führt, die eigenen Ziele, Wünsche und Träume doch nicht zu verwirklichen, kann seinen Ursprung in körperlichen (organischen) Beeinträchtigungen haben, in Blockaden der körpereigenen Elektrik (Nerveneinklemmungen unterhalb Schmerzniveau oder Störungen im Körper-Energiesystem) oder in seelischen Traumata der Vergangenheit. Das Leben funktioniert trotzdem, aber vielleicht auf Sparflamme. Es geht alles irgendwie, aber es macht vielleicht keinen Spaß. Man hat vielleicht alles, was man braucht, aber der Sinn des Ganzen hat sich verflüchtigt. Und so weiter. Hier setzt naturheilkundliche Prävention an.

nach oben

 

Blockaden lösen - Stress der Vergangenheit loslassen

Der Stress der Vergangenheit, der Stress des kleinen (heute inneren) Kindes hat zu vielfältigen Entscheidungen geführt, was diesem damaligen Kind das Überleben ermöglichte. Aus Sicht des Erwachsenen mag das lächerlich erscheinen. In jeder bewältigten Stress-Situation der Vergangenheit ist jedoch ein Weg oder “Umweg” (Blockade) im Gehirn oder Körperenergiesystem entstanden, das die scheinbar bewussten Entscheidungen des heutigen Erwachsenen im positiven oder negativen Sinne beeinflusst.

 

nach oben

Hinderungsgründe und Glücks-Barrieren aktiv bewältigen

Ob und auf welche Weise die eigenen Talente und Fähigkeiten in die Tat umgesetzt, trainiert, verwirklicht und ausgebaut werden, entscheidet jeder Mensch selbst. Wenn es aber Hinderungsgründe auf körperlicher, seelisch-mentaler oder energetischer Ebene gibt, die - trotz guten Willens - das eigene Leben nicht so gestalten zu lassen scheinen, wie es vielleicht möglich wäre, handelt es sich um Glücksbarrieren, die diagnostiziert und mit Mitteln der Naturheilkunde und Energie- bzw. Informationsmedizin behandelt werden können, auch wenn es sich nicht um Krankheitszeichen (Symptome) im Sinne der konventionellen Medizin handelt. Sondern um viel feinere Ausdrücke einer Unausgewogenheit in der Systemstabilität des Wesens Mensch, also um Störungen in seiner Harmonie (s. Aufklärung z. Prävention).

SEITENBEGINN

Bitte beachten Sie das Urheberrecht!